Hauptnavigation:

Hauptsitz Greiz-Sachswitz

Plauensche Straße 83 a
07973 Greiz-Sachswitz
Telefon: 036621 / 888 - 0
Telefax: 036621 / 888 - 30

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 6:30 - 18.00 Uhr
Samstag:            8:00 - 12.00 Uhr

Entladezeiten

Montag - Donnerstag: 7:30 - 16.00 Uhr
Freitags nach Absprache

Filiale Zeulenroda

Ortsstraße 1a
07950 Weißendorf
Telefon: 036622 / 808 - 0
Telefax: 036622 / 808 - 25

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 6:30 - 18:00 Uhr
Samstag:            8:00 - 12:00 Uhr

Entladezeiten

Montag - Donnerstag: 7:30 - 16.00 Uhr
Freitags nach Absprache

Sie befinden sich hier:

Startseite  >>  Unternehmen  >>  Chronik

Das Unternehmen wurde 1952 von Max Heidrich gegründet. Als Bauhandwerker beginnend, errichtete er später ein Betonwerk, in welchem vorrangig Fertigteilgaragen produziert wurden.

Im Jahre 1972 wurde das Unternehmen durch den Staat enteignet und zum „Volkseigenen Betrieb“ (VEB).

Am 01.06.1990 nahm die Max Heidrich GmbH, als eine der ersten reprivatisierten Firmen der Region, ihre Tätigkeit unter der Führung von Gerd Löffler, dem Enkel von Max Heidrich, wieder auf. Doch durch die nahe Wohnbebauung und das Bundesimmissionsschutzgesetz, war eine Weiterführung des Betonwerks langfristig nicht möglich und man musste sich umorientieren. Mit der mutigen Entscheidung die Produktion schrittweise einzustellen und gleichzeitig mit dem Aufbau eines Baustoffhandels zu beginnen, legten Gerd und Annette Löffler den Grundstein für das heutige Bauzentrum.

1992 schloss sich die Max Heidrich GmbH der „Interbaustoff“, eine der zu der Zeit größten Baustoffhandels-Kooperationen in Deutschland, an. Mit viel Ehrgeiz, Einsatzfreude, eigenem Engagement und der Unterstützung der Kooperation wurde der einst produzierende Betrieb sowohl baulich, als auch organisatorisch in einen modernen Baufachhandel umfunktioniert. Nach dem Abriss der Produktionshalle , der Mischanlage sowie der restlichen alten Bausubstanz, entstand 1996 ein Lager- und Verkaufskomplex, der den Ansprüchen eines modernen Baustoffhandels gerecht wurde. Von nun an konnten und können alle Handwerker, Renovierer / Modernisierer, private Bauherren und Heimwerker professionell und fachkundig  bedient werden.

Im Jahre 1998 erfolgte mit der Eröffnung der ersten Filiale in Zeulenroda-Triebes, ein weiterer Schritt in Richtung Kundenbindung und Kundennähe.
Um zukünftig auch die Kunden im oberen Vogtland im vollen Umfang versorgen zu können, wurde 2005 noch das heutige Tochterunternehmen Baustoff- und Service-Zentrum (BSZ) Rodewisch übernommen.

Durch die Fusion von Interpares-Mobau und Interbaustoff, gehört die Max Heidrich GmbH heute zu Europas größter Fachhandelskooperation für Baustoffe, Fliesen und Holz: der EUROBAUSTOFF

Nach 12 Jahren war es an der Zeit einen frischen Wind in das Erscheinungsbild zu bringen! Und so wurde 2008 aus: Baufachhandel Heidrich -> das Bauzentrum Heidrich „Alles fürs Bauen!“

Im gleichen Atemzug wurde mit Hilfe der EUROBAUSTOFF der komplette Fachmarkt in Greiz umgebaut und das Sortiment noch besser auf die Wünsche der Kunden abgestimmt.